Vetwissen

Kleintiere

Rund um den Tierarztbesuch

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen zahlreiche downloadbare Infoblätter mit Themen „Rund um den Tierarztbesuch“ im PDF-Format zur Verfügung, um Sie bereits vor dem Besuch in unserer Tierklinik mit dem wichtigsten Wissen zu versorgen.

Infoblätter „Rund um den Tierarztbesuch“

Zecken und andere Blutsauger

Blutsaugende Parasiten, wie Zecken, Flöhe und Mücken, stellen für Hund und Katze eine große Gefahr dar, da sie gefährliche bis tödlich verlaufende Krankheiten übertragen können!

Entwurmung von Hunden und Katzen

Warum sie ihr Tier vor Würmern schützen sollten.


Die richtige Ernährung des Kaninchens

Einer der wichtigsten Punkte im Zusammenleben mit Ihrem Kaninchen ist die richtige Ernährung. Leider werden Kaninchen in unseren Haushalten durch Fehlinformationen oft falsch ernährt. Kaninchen sind Vegetarier. Sie besitzen ein hochkompliziertes Verdauungssystem, welches sehr störanfällig ist. Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass das Tier weiß, welches Futter gut und welches schlecht ist.


Giftige Zimmerpflanzen

Manche Katzen gehen nicht gerade rücksichtvoll mit Ihren Zimmerpflanzen um: sie legen sich darauf nieder, graben in der Blumenerde oder knabbern die frischen Triebe ab, weil Ihnen das Aroma sympathisch ist. Manchen Katzen fehlen frische Grashalme, die sie sonst im Garten zur Reinigung des Magens zu sich nehmen.


Vorsicht Hautpilze

Fast alle Haustiere können von Hautpilzen befallen werden. Die mikroskopisch kleinen Organismen siedeln sich im Fell und auf der Haut an und erzeugen tausende von Pilzsporen, die der Weiterverbreitung dienen. Sowohl durch direkten Kontakt als auch durch Pflegeutensilien, Futtermittel, Decken und andere Gegenstände kann die Erkrankung von Tier zu Tier, vom Tier auf den Menschen und vom Menschen aufs Tier übertragen werden.


Unser Hund ist Herzkrank

Herzerkrankungen spielen nicht nur beim Menschen eine erhebliche Rolle, auch Hunde bleiben häufig nicht verschont. Fast jedes zehnte Hundeherz ist funktionsgestört.


Insektenstiche – eine große Gefahr für unsere Haustiere?

Wer kennt das nicht? – plötzliches, panikartiges Davonlaufen; Schreien, Jaulen; Hochhalten einer Pfote sowie intensives Lecken an einer bestimmten Stelle. Ihr Haustier wurde vermutlich von einer Biene oder Wespe gestochen.


Der Personalausweis für ihr Tier – Mikrochipkennzeichnung

Jährlich entlaufen über 300.000 Hunde und Katzen oder werden sogar gestohlen. Ein Großteil dieser Tiere kehrt nie wieder nach Hause zurück, da die Frauchen/Herrchen von Fundtieren meist nicht ausfindig gemacht werden können. Eine sichere und einfache Kennzeichnung könnte hierbei helfen.


Ohrenschmerzen

Die Entzündung des äußeren Gehörganges ist eine häufige Erkrankung der Kleintiere, die in verschleppten Fällen zu einer Entzündung des Mittelohres und möglicherweise sogar zu einer Beeinträchtigung des Innenohres führen kann.


Schutzimpfung bei Hunden

Die Schutzimpfung schützt Ihren Hund vor schwerwiegenden bakteriellen und viralen Erkrankungen, die in vielen Fällen schwere bleibende Schädigungen hinterlassen, oder mitunter zum Tod Ihres Tieres führen können. Die Tollwutimpfung schützt nicht nur das Tier, sondern verhindert die Übertragung dieser absolut tödlichen Erkrankung auf den Menschen. Darüber hinaus ist sie Voraussetzung, dass sie Ihren Hund mit ins Ausland nehmen dürfen.


Schutzimpfung bei Katzen

Die Schutzimpfung schützt Ihre Katze vor schwerwiegenden bakteriellen und viralen Erkrankungen, die in vielen Fällen schwere bleibende Schädigungen hinterlassen, oder mitunter zum Tod Ihres Tieres führen können. Die Tollwutimpfung schützt nicht nur das Tier, sondern verhindert die Übertragung dieser absolut tödlichen Erkrankung auf den Menschen.


Toxoplasmose – Gefahr für schwangere Frauen

Die Toxoplasmose ist eine vom Tier auf den Menschen übertragbare Erkrankung. Der Erreger ist der Einzeller Toxoplasma Gondii. Von großer Bedeutung für die menschliche Gesundheit ist die Erkrankung vor allem deshalb, weil es bei einer Infektion einer seronegativen Frau während der Schwangerschaft zu Abort, Totgeburt oder zu Entwicklungsschäden des Kindes (Hydrocephalus, Microphthalmie, Augenschäden etc.) führen kann.


Zahngesundheit bei Hund und Katze

Zahnhygiene sollte nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei unseren Haustieren eine Selbstverständlichkeit sein. Leider bemerken viele Hunde- und Katzenbesitzer Zahnprobleme bei ihrem Tier erst dann, wenn ihr Schützling durch starken Mundgeruch auf sich aufmerksam macht oder das Futter verweigert.


Zuckerkrankheit bei Hund und Katze

Wahrscheinlich waren Sie entsetzt oder schockiert, als wir Sie über die Zuckerkrankheit Ihres Lieblings informierten. Als Volksleiden des Menschen ist sie wohl bekannt. Aber auch 1% aller Hunde leiden an dieser Stoffwechselerkrankung.

© Copyright - Tierklinik St. Veit • Karwaldweg 2 • 8423 St. Veit in der Südsteiermark